... möglicherweise Kunst - Ihre Entscheidung

Geschichte der Fotografie und die Klärung der Frage - Kunst oder nicht:

Fotografie oder Photographie (aus altgriechisch φῶς phōs, im Genitiv φωτός photós ‚Licht‘ und γράφειν graphein ‚schreiben‘, ‚malen‘, ‚zeichnen‘), also

„Das Zeichnen mit Licht“

Fotografie bezeichnet eine bildgebende Methode, bei der mit Hilfe von optischen Verfahren ein Lichtbild auf ein lichtempfindliches Medium projiziert und dort direkt und dauerhaft gespeichert (analoges Verfahren) oder in elektronische Daten gewandelt und gespeichert wird (digitales Verfahren).

Der Kunstcharakter der Fotografie war lange Zeit umstritten. Zugespitzt formuliert der Kunsttheoretiker Karl Pawek in seinem Buch „Das optische Zeitalter“ (Olten/Freiburg i. Br. 1963, S. 58): „Der Künstler erschafft die Wirklichkeit, der Fotograf sieht sie.“

 

Diese Auffassung betrachtet die Fotografie nur als ein technisches, standardisiertes Verfahren, mit dem eine Wirklichkeit auf eine objektive, quasi „natürliche“ Weise abgebildet wird, ohne dass dabei gestalterische und damit künstlerische Aspekte zum Tragen kommen: „Die Erfindung eines Apparates zum Zwecke der Produktion … (perspektivischer) Bilder hat ironischerweise die Überzeugung … verstärkt, dass es sich hierbei um die natürliche Repräsentationsform handele. Offenbar ist etwas natürlich, wenn wir eine Maschine bauen können, die es für uns erledigt.“ Fotografien dienten gleichwohl aber schon bald als Unterrichtsmittel bzw. Vorlage in der Ausbildung bildender Künstler (Études d’après nature).

 

Schon in Texten des 19. Jahrhunderts wurde aber auch bereits auf den Kunstcharakter der Fotografie hingewiesen, der mit einem ähnlichen Einsatz der Technik wie bei anderen anerkannten zeitgenössische grafische Verfahren (Aquatinta, Radierung, Lithografie, …) begründet wird.

 

Damit wird auch die Fotografie zu einem künstlerischen Verfahren, mit dem ein Fotograf eigene Bildwirklichkeiten erschafft.

 

Auch zahlreiche Maler des 19. Jahrhunderts, wie etwa Eugène Delacroix, erkannten dies und nutzten Fotografien als Mittel zur Bildfindung und Gestaltung, als künstlerisches Entwurfsinstrument für malerische Werke, allerdings weiterhin ohne ihr einen eigenständigen künstlerischen Wert zuzusprechen.

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Fotografie

Fotokunst, Peter Adam, Fotografie, Foto, Kamera, Bildkunst
Die Flügel einer blaugrünen Mosaikjungfer, kurz nach dem Schlupf

1. Ist das Kunst?

pa-foto, Natur, Fotografie, Photographie, Photokunst, Fotokunst, Peter Adam, preiswert, kostengünstig, professionell, Bilder, beruhigend, klar, Seele, Harmonie, Farben, Bildkunst,  farbenfroh, harmonisch, Landschaft, Makro, Architektur, Schwarz-Weiß
Gemeinsamkeit
Träumen geht immer
Träumen geht immer
Frühstück!
Frühstück!
pa-foto, Natur, Fotografie, Photographie, Photokunst, Fotokunst, Peter Adam, preiswert, kostengünstig, professionell, Bilder, beruhigend, klar, Seele, Harmonie, Farben, Bildkunst,  farbenfroh, harmonisch, Landschaft, Makro, Architektur, Schwarz-Weiß
Herbstliches Eichenblatt ganz nah, eine Hälfte invertiert

2. Ist dieses Kunst?

Am Teich
Am Teich
Das Beste kommt noch: Blühen
Das Beste kommt noch: Blühen
Landeanflug
Landeanflug
pa-foto, Natur, Fotografie, Photographie, Photokunst, Fotokunst, Peter Adam, preiswert, kostengünstig, professionell, Bilder, beruhigend, klar, Seele, Harmonie, Farben, Bildkunst,  farbenfroh, harmonisch, Landschaft, Makro, Architektur, Schwarz-Weiß
Der Eibsee im Herbst 2018 - natürlich eingerahmt

3. Ist jenes Kunst?

Was für ein Lächeln
Was für ein Lächeln
Junikäferpassbild
Junikäferpassbild
Hunger...!
Hunger...!

Leox, ein junger Kater
Leox, ein junger Kater
Leox - oldstyle
Leox - oldstyle
Amun - geblendet von der Herbstsonne
Amun - geblendet von der Herbstsonne

Ist es Kunst - Urteilen Sie selbst